eutonics

Raum für psychologische Beratung und Körperarbeit

Raum Mitbenutzung

Wir haben unsere Räume Anfangs 2006 bezogen und liebevoll eingerichtet. Sie befinden sich in einem separaten Anbau mit viel Charme (Chemine, Holzbalken) und ausserhalb vom Wohnbereich der Nachbarn. Dies erlaubt uns besser auf die Menschen die zu uns kommen einzugehen.

Alle Räume sind für Körperarbeit vollständig eingerichtet und können unabhängig benutzt werden. Die allgemeine Infrastruktur wie Teeküche, Wartezimmer, WC steht allen Mitbenutzenden zur Verfügung.

Die Räume können benutzt werden:

  • regelmässig mit definierten Zeitblöcken an einem fixen Morgen/Mittag/Nachmittag/Abend jede Woche am selben Wochentag für Kurse, Behandlungen etc.
  • einmalig oder sporadisch für Peergruppen, Kurse, Demonstrationsabende etc.

Wir haben ein günstiges und flexibles Preismodell welches je nach Anzahl Zeitblöcken, Nachfrage und Häufigkeit der Nutzung einen risikoarmen Einstieg in die Selbständigkeit ermöglicht. Gerne besprechen wir mit Ihnen eine Timesharing-Lösung.

grösserer Raum (rund 50 m2): nach Absprache

Oberer Gruppenraum

Der grössere Raum ist für Gesprächsberatung, Körperarbeit auf der Massageliege oder auf Tatami eingerichtet, ist aber auch nutzbar für kleine Gruppen und/oder Einzeluntericht in Yoga, Shiatsu und ähnlichen Methoden die mehr Raum benötigen. Bequeme Sessel, Massageliege, Tatamis, Matratze, Sitzkissen und anderes stehen bereit und ermöglichen bei Bedarf flexiblen Wechsel des Arbeitsbereiches.

220°-Panorama unseres grossen Behandlungs- und Gruppenraumes:

kleinerer Raum (für Körperarbeit auf der Liege):

  • ideal eingerichtet für Massage (Klassische Massage, Esalenmassage, Hawaiianische Lomi Lomi…) oder andere Arten der Körperarbeit auf der Massageliege.
  • Ölbeständiger Linoleumboden

Für Verbrauchsmaterial wie Öl, Tücher oder Decken etc. sorgen alle Mitbenutzende selber.

Wir sind offen für weitere Körperarbeitende aus ähnlichen, ganzheitlichen Gebieten und würden uns auch auf gemeinsamen Austausch freuen. Uns ist es wichtig uns nicht im Konkurrenzdenken zu verlieren und dass wir uns mit dem Angebot unser Mitbenutzenden identifizieren können.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Martin Fischer